Farbmessung für beschichtetes Glas

Farbmessung an beschichtetem GlasMehrfache Silberschichten auf Glasscheiben verleihen modernen Gebäudefronten Funktionen. Wärmeschutz- oder Sonnenschutzglas wird in der ganzen Welt eingesetzt, um die Kosten für Heizung oder Kühlung zu senken. Bisher wurde im Labor ein d:8° Messinstrument mit Glanz (SPCI) verwendet um Glasscheiben zu messen. Da die Oberfläche der Glasscheiben nicht streut, und nur die geringe Beleuchtung aus dem Glanzwinkel bei -8° eine sinnvolle Beleuchtung bietet, sind alle anderen Beleuchtungswinkel wirkungslos. GretagMacbeth hat eine Messgeometrie entwickelt unter der die Glasscheibe in einem bestimmten Winkel beleuchtet wird und die Messung genau auf der anderen Seite stattfindet, direkt im Glanz. Die berührungslose Messung ermöglicht es, Scheiben unterschiedlicher Dicke zu messen ohne den Messkopf mechanisch justieren zu müssen.

X-Rite bietet zwei Messgeometrien an:

Version ERX54 Das Glas wird mit +15° beleuchtet und mit -15° gemessen. Diese Messung liefert die selben Messergebnisse wie im Labor mit einer Kugelgeometriemessung (d:8°, SPCI). Mit 2 Geräten kann nicht nur die Reflexion von beiden Seiten der Scheibe gemessen werden sonder auch di Transmission.

Version ERX56: Dieses Instrument bietet drei Messgeometrien: +15°:-15°, -45°:+45° und +60°:-60°. Die 15° Messung liefert dieselben Messergebnisse wie im Labor mit einer Kugelgeometriemessung (d:8°, SPCI). Die 45° und die 60° Messung liefert wichtige Informationen zu Farbänderungen unter verschiedenen Winkeln.